#histowichteln 2017

Kommentare 2

Nachdem wir schon auf twitter gefragt wurden, ob es dieses Jahr wieder ein histowichteln gibt, schreckten wir kurz von unserer Arbeit am histocamp hoch und riefen: „Natürlich gibt es 2017 auch ein histowichteln!” So in etwa hätte das ausgesehen, wenn unser Vereins-Slack ein physischer Ort wäre. Ist er aber nicht. Jedenfalls: auch 2017 wird wieder gehistowichtelt!

Wer beim letzten Jahr schon dabei war, kann sich jetzt schon direkt zum Formular durchklicken.

Für alle anderen, hier noch einmal Teilnahmebedingungen und Regeln:

Die allgemeinen Wichtel-Regeln dürften Euch bekannt sein, nur eine Besonderheit gibt es: Dein Geschenk sollte einen historischen Bezug haben. Diesen Bezug kannst Du gerne auch weiter auslegen und notfalls in der obligatorischen Karte, die Du Deinem Geschenk beilegst, erklären.

Wie funktioniert das Ganze?

1. Du entscheidest, dass Du in diesem Jahr eine*n Historiker*in mit einem Geschenk glücklich machen und selbst ein historisches Geschenk bekommen möchtest!

2. Du trägst bis zum 4. Dezember Deinen Namen, Deine Adresse, Deine Interessen und eventuell Links zu Deiner Person in dieses Formular ein.

3. Wo Du Dich gerade anmeldest: Gib den Link (https://goo.gl/A8f1pN) gleich noch ein paar Freund*innen und bring sie dazu, mitzumachen.

4. In der Woche vom 4. bis zum 8. Dezember erhältst Du eine Mail von uns, die Informationen über die Person erhält, die Du beschenken darfst. Die Personen werden nach dem Zufallsprinzip zugelost.

5. Du verschickst Dein Geschenk, damit es rechtzeitig vor dem neuen Jahr bei dem/der Empfänger*in ankommt. Wenn es Dir möglich ist, kannst Du das Geschenk natürlich auch persönlich übergeben.

6. Du erhältst ein Geschenk von der Person, die Dir zugelost wurde. Juche!

7. Egal was du geschenkt bekommst: teile es unter dem Hashtag #histowichteln, damit andere sehen können, was verschenkt wurde.

Alle mit uns geteilten Informationen werden ausschließlich für das histowichteln verwendet, nicht mit anderen Daten zusammengeführt und im Anschluss an die Aktion gelöscht; außer, Du erteilst uns die Zustimmung, in Zukunft unseren Newsletter zu erhalten.

Achtung! Das histowichteln ist kein „Schrottwichteln“! Nimm Dir etwas Zeit und suche nach einem originellen Geschenk – denn genau das möchtest auch Du zugeschickt bekommen.

Noch Fragen?

Was soll/darf mein Geschenk kosten?

Das ist Dir im Prinzip selbst überlassen. Gute Geschenke müssen nicht teuer sein, manchmal hat man es sogar schon im Schrank stehen. Wenn Du dir unsicher bist, gehe von 10 Euro als groben Richtwert aus.

Ich möchte teilnehmen, aber ungern meine Adresse an irgendjemanden geben, den ich nicht kenne. Was soll ich tun?

Wir überprüfen im uns möglichen Rahmen, ob die Anmeldungen für das #histowichteln echt sind. Wenn Dein Geschenk an eine andere Adresse oder einen anderen Namen geschickt werden soll, kannst Du dies unter „Wohin soll Dein Geschenk geschickt werden?“ angeben. Wir geben nur die dort angegebene Adresse weiter.

Kommentare 2

  1. Pingback: Der letzte Tag von Chanukka | irgendwie jüdisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.