Isa Zeder

Bau­jahr 1977, DDR- und Sek­ten­kind, wur­de vom Leben in die Schweiz ver­schla­gen und geht jetzt nie wie­der von hier weg. Hat ihre Lie­be zu Büchern erst in der Ver­lags­welt aus­ge­lebt und stu­diert nun an der Uni Basel neben Geschich­te noch Ur- und Früh­ge­schich­te und Pro­vin­zi­al­römi­sche Archäo­lo­gie (ja, das ist ein ein­zi­ges Fach!). Forscht begeis­tert zur frü­hen Neu­zeit und zur Hexen­ver­fol­gung, zu Selbst­zeug­nis­sen und Emo­tio­nen. Liebt römi­sches Glas. Ver­dient ihre Bröt­chen, indem sie redi­giert und lek­to­riert und Bücher vom Satz bis zum druck­fer­ti­gen Umbruch pro­du­ziert. Träumt von einem Wis­sen­schafts­ver­lag, der ästhe­tisch schö­ne Dis­ser­ta­tio­nen publi­ziert. Beim kom­men­den #his­tocamp wird sie das Team in der Hel­fer­or­ga­ni­sa­ti­on unter­stüt­zen.