Sandra Müller-Tietz

Desi­gnier­te Schrift­füh­re­rin Open Histo­ry e. V.

Foto: Dani­elle Biskup

Gebo­ren 1995. Hat zunächst im Bache­lor Geschich­te und Deutsch auf Lehr­amt an der Rhei­ni­schen Fried­rich-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn stu­diert, nach der Ent­schei­dung gegen eine Tätig­keit als Leh­re­rin im Mas­ter dann nur noch Geschich­te. Der Ver­mitt­lung von Geschich­te ist sie aber trotz­dem treu geblie­ben und arbei­tet und pro­mo­viert seit 2018 als wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin in der Abtei­lung für Didak­tik der Geschich­te an der Uni Bonn. Außer­dem arbei­tet sie auch als Besu­cher­be­glei­te­rin im Haus der Geschichte.

Arbeits­schwer­punk­te: Geschichts­di­dak­tik, Schul­buch­for­schung, Digi­ta­le Geschichtsvermittlung

Macht kei­nen Sport, kocht und backt statt­des­sen ger­ne, strickt und näht zur Ent­span­nung. Trinkt ger­ne Weiß­wein – den mit dem Vogel auf dem Eti­kett. Macht kei­ne ver­rück­ten Sachen, wes­we­gen krea­ti­ve Vor­stel­lungs­tex­te eine gro­ße Her­aus­for­de­rung sind.