Wer wir sind

Open History e.V. ist ein richtiger Digital Native: Bevor wir unseren Verein am 11. Juni 2015 in Bonn gegründet haben, gab es schon viele Diskussionen dazu auf Twitter. Ursprünglich sollte der Verein ins Leben gerufen werden, um das erste histocamp 2015 in Bonn organisieren zu können. Bald wurde aber deutlich, dass sich die Vereinsmitglieder auch über die Organisation des histocamps hinaus für eine aktive und öffentliche Geschichtswissenschaft einsetzen wollen.

Was wir wollen

histocamp 2016 in Mainz.
Foto: Marit Kleinmanns

Open History e.V. setzt sich als Ziel, verschiedene Formen des Austauschs zwischen Wissenschaftler*innen und einer interessierten Öffentlichkeit zu fördern. Wir glauben, Historiker*innen sollten nicht nur unter sich in bestimmten spezialisierten Fachkreisen forschen, lehren und netzwerken, sondern genauso die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wagen und damit Geschichte und deren Vermittlung für alle aktiv gestalten. Wir stellen etablierte Hierarchien der Wissenschaft infrage und leben Kommunikation auf Augenhöhe – epochen-, alters- und geschlechtsübergreifend.

 

Diese Initiative macht uns aber noch lange nicht zu Rebell*innen unseres eigenes Faches. Wir sind nicht revolutionär, sondern vielmehr pragmatisch. Wir setzen mit  dem histocamp, GeschichtsCheck und weiteren Formaten neue Akzente und geben Anregungen für neue Wege der Geschichtsvermittlung. Dazu nutzen wir vor allem digitale Medien, weil der digitale Raum viele neue Möglichkeiten der Partizipation und Wissensvermittlung bietet, die nicht ungenutzt bleiben sollten.

 

Insgesamt verstehen wir unsere Vereinsarbeit als wichtiges Angebot zum Austausch an der Schnittstelle von akademischer Wissenschaft und breiter Öffentlichkeit – sei es nun bei dem von uns organisierten #histowichteln oder etwas ernsthafter in der Debatte darum, welchen gesellschaftlichen Beitrag eine aktive und offene Geschichtswissenschaft auf Dauer leisten kann.

 

Wer sich aktiv an der Vereinsarbeit beteiligen möchte oder einfach nur unsere Projekte unterstützen möchte, ist uns herzlich willkommen! Auf dieser Seite könnt Ihr den Antrag auf Mitgliedschaft online ausfüllen. Fragen könnt Ihr uns gern hier als Kommentar stellen. Außerdem sind wir per E-Mail unter info@openhistory.de zu erreichen und twittern als @OpenHistory_eV.

Als gemeinnütziger Verein mit sozial verträglichen Mitgliedsbeiträgen freuen wir uns zudem über jede Spende, ganz egal in welchem Umfang. Gerne stellen wir dafür eine Spendenbescheinigung aus.