Geschichtscheck

HISTORIKER*INNEN GEGEN INSTRUMENTALISIERUNG VON GESCHICHTE UND HASSREDE IM NETZ

geschichtscheck_logo_600

GeschichtsCheck ist ein Projekt gegen historisch basierte Hassrede im Internet. Ziel ist es, mit historischen Bezügen arbeitende Hassrede und Legendenbildung im Netz zu analysieren und deutlich zu machen, dass diese verfälscht, verkürzt und manipuliert. Das Projekt wurde vom 16. August 2016 bis zum 25. Januar 2017 von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Die Projektsäulen bestanden erstens aus der Analyse und der argumentativen Hilfestellung zur aktiven Gegenrede über die Webseite www.GeschichtsCheck.de und zweitens aus Workshops, in denen über historisch basierte Hassrede informiert und Kompetenzen zur aktiven Gegenrede vermittelt wurden. Die Projektwebseite bleibt auch nach Ende der Förderung durch die bpb erhalten und dient als Anlaufstelle bei Fragen rund um historisch basierte Hassrede und geschichtsverfälschende Aussagen. Zusätzlich wurden und werden seit Förderende seitens des Vereins weitere Workshops abgehalten, da die Anfragen innerhalb des Förderzeitraums nicht alle bedient werden konnten.

Zum Abschlussbericht des Projekts gelangt man hier.

Bei Fragen zum Projekt freuen wir uns über eine Mail an info@geschichtscheck.de