histowichteln

#histowichteln 2017

Nach­dem wir schon auf twit­ter gefragt wur­den, ob es die­ses Jahr wie­der ein his­towich­teln gibt, schreck­ten wir kurz von unse­rer Arbeit am his­tocamp hoch und rie­fen: „Natür­lich gibt es 2017 auch ein his­towich­teln!“ So in etwa hät­te das aus­ge­se­hen, wenn unser Ver­eins-Slack ein phy­si­scher Ort wäre. Ist er aber nicht. Jeden­falls: auch 2017 wird wie­der gehis­towich­telt!

Wer beim letz­ten Jahr schon dabei war, kann sich jetzt schon direkt zum For­mu­lar durch­kli­cken.

Für alle ande­ren, hier noch ein­mal Teil­nah­me­be­din­gun­gen und Regeln:

Die all­ge­mei­nen Wich­tel-Regeln dürf­ten Euch bekannt sein, nur eine Beson­der­heit gibt es: Dein Geschenk soll­te einen his­to­ri­schen Bezug haben. Die­sen Bezug kannst Du ger­ne auch wei­ter aus­le­gen und not­falls in der obli­ga­to­ri­schen Kar­te, die Du Dei­nem Geschenk bei­legst, erklä­ren.

Wie funktioniert das Ganze?

1. Du ent­schei­dest, dass Du in die­sem Jahr eine*n Historiker*in mit einem Geschenk glück­lich machen und selbst ein his­to­ri­sches Geschenk bekom­men möch­test!

2. Du trägst bis zum 4. Dezem­ber Dei­nen Namen, Dei­ne Adres­se, Dei­ne Inter­es­sen und even­tu­ell Links zu Dei­ner Per­son in die­ses For­mu­lar ein.

3. Wo Du Dich gera­de anmel­dest: Gib den Link (https://​goo​.gl/​A​8​f​1pN) gleich noch ein paar Freund*innen und bring sie dazu, mit­zu­ma­chen.

4. In der Woche vom 4. bis zum 8. Dezem­ber erhältst Du eine Mail von uns, die Infor­ma­tio­nen über die Per­son erhält, die Du beschen­ken darfst. Die Per­so­nen wer­den nach dem Zufalls­prin­zip zuge­lost.

5. Du ver­schickst Dein Geschenk, damit es recht­zei­tig vor dem neu­en Jahr bei dem/​der Empfänger*in ankommt. Wenn es Dir mög­lich ist, kannst Du das Geschenk natür­lich auch per­sön­lich über­ge­ben.

6. Du erhältst ein Geschenk von der Per­son, die Dir zuge­lost wur­de. Juche!

7. Egal was du geschenkt bekommst: tei­le es unter dem Hash­tag #his­to­wich­teln, damit ande­re sehen kön­nen, was ver­schenkt wur­de.

Alle mit uns geteil­ten Infor­ma­tio­nen wer­den aus­schließ­lich für das his­towich­teln ver­wen­det, nicht mit ande­ren Daten zusam­men­ge­führt und im Anschluss an die Akti­on gelöscht; außer, Du erteilst uns die Zustim­mung, in Zukunft unse­ren News­let­ter zu erhal­ten.

Ach­tung! Das his­towich­teln ist kein „Schrott­wich­teln“! Nimm Dir etwas Zeit und suche nach einem ori­gi­nel­len Geschenk – denn genau das möch­test auch Du zuge­schickt bekom­men.

Noch Fragen?

Was soll/​darf mein Geschenk kos­ten?

Das ist Dir im Prin­zip selbst über­las­sen. Gute Geschen­ke müs­sen nicht teu­er sein, manch­mal hat man es sogar schon im Schrank ste­hen. Wenn Du dir unsi­cher bist, gehe von 10 Euro als gro­ben Richt­wert aus.

Ich möch­te teil­neh­men, aber ungern mei­ne Adres­se an irgend­je­man­den geben, den ich nicht ken­ne. Was soll ich tun?

Wir über­prü­fen im uns mög­li­chen Rah­men, ob die Anmel­dun­gen für das #his­to­wich­teln echt sind. Wenn Dein Geschenk an eine ande­re Adres­se oder einen ande­ren Namen geschickt wer­den soll, kannst Du dies unter „Wohin soll Dein Geschenk geschickt wer­den?“ ange­ben. Wir geben nur die dort ange­ge­be­ne Adres­se wei­ter.

1 Kommentar zu “#histowichteln 2017

  1. Wolfgang Uwe Eckart

    Bin dabei!!

Kommentare sind geschlossen.