Allgemein histowichteln Vereinsleben

Ein Buch, na klar, Du bist halt Historiker*in!

In der Geschich­te des his­towich­telns, das Open Histo­ry e.V. im Jahr 2016 ins Leben geru­fen hat, ist es tat­säch­lich so, dass die geschichts­be­geis­ter­ten his­towichteln-Teilnehmer*innen sehr vie­le Bücher ver­schenkt haben, oft in Kom­bi­na­ti­on mit Scho­ko­la­de, Süßig­kei­ten oder kof­fe­in­hal­ti­gen Heiß­ge­trän­ken. Für vie­le Teilnehmer*innen des his­towich­telns steht in der Tat fest: Ein Buch, na klar, Du bist halt Historiker*in!

Zwi­schen­zeit­lich erreich­ten uns eini­ge Nach­fra­gen, ob wir eine Lis­te aller Bücher haben, die beim his­towich­teln in den Jah­ren 2016, 2017, 2018 und 2020 gewich­telt wur­den. Natür­lich haben wir kei­ne Lis­te, aller­dings weder Kos­ten noch Mühen gescheut, um in den sozia­len Medi­en nach den Büchern Aus­schau zu schau­en, die Teilnehmer*innen des his­towich­telns in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ver­schenkt haben. Auch wenn wir nicht wis­sen, wie die Bücher den neu­en Besitzer*innen gefal­len haben, wol­len wir sie euch nicht vor­ent­hal­ten – viel­leicht fin­det ihr ja den einen oder ande­ren Buch­tipp für die Zeit des Coro­na-Lock­downs oder die Weihnachtsferien.

Zunächst star­ten wir mit fünf High­lights, die sich auf Twit­ter bzw. Insta­gram grö­ße­rer Beliebt­heit erfreuten:

1. Platz: Kulinarisches für geschichtsbegeisterte Hobbyköch*innen

Beson­ders gro­ßer Beliebt­heit auf Twit­ter erfreu­te sich ein Mit­tel­al­ter­koch­buch, das @ArchaeHisto beim his­towich­teln 2018 gleich mit pas­sen­dem mit­tel­al­ter­li­chen Ess­be­steck an @Der­Budd­ler lieferte.

2. Platz: Frankophiles Reisen mit Zollstock

Die bes­te Bil­dung fin­det ein geschei­ter Mensch auf Rei­sen.“ (Goe­the). Das gilt natür­lich auch für die geschichts­be­geis­ter­ten Teilnehmer*innen des his­towich­telns. Im Jahr 2017 wur­den des­halb gleich meh­re­re Rei­se­füh­rer ver­schickt. Über einen die­ser Rei­se­füh­rer konn­te sich @TheoMueller freu­en. @Marlylenchen woll­te ihn für die Voge­sen begeis­tern und schi­cke inter­es­san­ter­wei­se einen Zoll­stock. Hof­fen wir, dass die Kar­te erklärt hat, wozu der Zoll­stock in den Voge­sen Nüt­ze ist. 

3. Platz: Handschuhe für den Januar

Die Teilnehmer*innen des his­towich­telns sind poly­glott, in jedem Jahr fin­den fremd­spra­chi­ge Bücher ein neu­es Zuhau­se. Ein*e unbekannte*r his­towichtel*in hat @hist_naiske wäh­rend des his­towich­telns 2018 einen spa­ni­schen Roman geschickt. Viel­leicht auch für euch Moti­va­ti­on, mal wie­der ein Buch in einer Fremd­spra­che zur Hand zu neh­men? Dazu gab es Hand­schu­he. Die hal­ten bestimmt beim Lesen im Frei­en warm.

4. Platz: Tea time!

Heiß­ge­trän­ke ste­hen bei den Teilnehmer*innen des his­towich­telns hoch im Kurs! Egal ob Kaf­fee aus der loka­len Rös­te­rei um die Ecke, Kakao aus fai­rem Anbau oder Tee – beim Lesen der geschenk­ten Schmö­ker darf das pas­sen­de Getränk nicht feh­len. @CJahnz über­rasch­te @ginger_foxB beim his­towich­teln 2018 gleich mit einem Rund­um-Sorg­los-Paket: Ein Buch über Tee, ver­schie­de­ne Tees und Schokolade. 

5. Platz: Einladung zum Burgenkuchen

@benetaushamburg wur­de beim his­towich­teln 2017 von @LaSarroise reich­lich beschenkt. Neben einem Buch zur jüdi­schen Geschich­te gab es eine Kuchen­form, mit der sich eine eige­ne mit­tel­al­ter­li­che Burg selbst her­stel­len lässt. Ob die obli­ga­to­ri­sche Begleit­kar­te ein jüdi­sches Kuchen­re­zept bereit­hält? Wir wis­sen es lei­der nicht.

Ins­ge­samt haben in vier Jah­ren his­towich­teln gan­ze 95 Bücher ein neu­es Zuhau­se gefun­den. Da es recht schwie­rig ist, für jedes Buch eine pas­sen­de Kate­go­rie zu fin­den, haben wir die Bücher nach Jahr der Wich­tel­ak­ti­on für euch auf­ge­lis­tet und mit dem jewei­li­gen Ori­gi­nal­bei­trag in den Sozia­len Medi­en ver­linkt, so dass ihr im Zwei­fels­fall noch mal nach­fra­gen könnt, ob bzw. wie dem*der Beschenk­ten das Buch gefal­len hat.

histowichteln 2016

histowichteln 2017

histowichteln 2018

histowichteln 2020

Die meis­ten Geschen­ke des dies­jäh­ri­gen his­towich­telns sind noch unterwegs.

Wir gehen aller­dings davon aus, dass auch in die­sem Jahr vie­le Bücher quer durch die Repu­blik und über die Alpen rei­sen und wer­den sie an die­ser Stel­le spä­ter ergänzen.

Bis dahin wün­schen wir euch fröh­li­ches his­towich­teln, fro­he Fest­ta­ge und einen guten Rutsch ins neue Jahr!